Media-Analyse-Ergebnisse 2015

Autoren: Verein Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen.

Erschienen auf: www.media-analyse.at

Die renommierte Mediennutzungsstudie des Vereins Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse basiert auf 15.554 Interviews, die zwischen Jänner und Dezember 2015 online bzw. persönlich österreichweit durchgeführt wurden.

Fazit: Knapp mehr als zwei Drittel der österreichischen Bevölkerung ab 14 Jahren lesen Tageszeitungen (68,4%). Die Kronen Zeitung ist und bleibt dabei die meistgelesene Tageszeitung Österreichs. Dabei gelingt es dem Kleinformat 2015 ihre Reichweite zu stabilisieren. 32% - also fast jede dritte ÖsterreicherIn - greifen täglich zur Krone. An zweiter Stelle rangiert das Gratisblatt Heute mit 12,9% Reichweite österreichweit betrachtet. Auf Position 3 findet sich die Kleine Zeitung mit einer Gesamtreichweite von 11,5%. Den vierten Platz teilen sich Österreich und der Kurier mit 8,4% bzw. 8,3% bundesweiter Reichweite. Die meistgelesene klassische Qualitätszeitung ist Der Standard mit einer Reichweite von 5,4%, das entspricht knapp 400.000 LeserInnen. Die Presse kommt auf knapp 300.000 LeserInnen.

Der Boulevard prägt somit weiterhin eindeutig und klar die Lesestruktur bei Tageszeitungen in Österreich. Drei der vier beliebtesten Tageszeitungen sind als Boulevardblätter zu kategorisieren. Kumuliert kommen die drei Boulevardzeitungen Krone, Heute und Österreich täglich auf 3,9 Mio. Publikumskontakte.

Erfolgreichste Regional-Tageszeitung ist die Kleine Zeitung mit 835.000 LeserInnen, gefolgt von den OÖ Nachrichten (363.000) und der Tiroler Tageszeitung mit knapp 272.000 LeserInnen täglich.

Geschlechterbezogen gibt es kaum Unterschiede im Leserverhalten. Frauen und Männer zählen nicht nur in vergleichbaren Anteilen zu den regelmäßigen Tageszeitungsnutzern, sondern auch ihre Prioritäten bei der Blattauswahl sind überaus ähnlich und die Abweichungen gehen kaum über die statistischen Schwankungsbreiten hinaus.

Die Kronen Zeitung ist in allen Altersschichten die beliebteste Tageszeitungen, also auch bei den 14- bis 19-Jährigen. Dabei muss man natürlich festhalten, dass die unter 30-Jährigen insgesamt am wenigsten häufig zu einer Tageszeitung greifen. Knapp mehr als 50% dieser Altersgruppen lesen täglich eine Tageszeitung - bei den über 60-Jährigen sind es über 80%. Knapp 20% der Jugendlichen lesen täglich die Kronen Zeitung. Grundsätzlich gilt - je älter die TageszeitungsleserInnen, desto beliebter die Kronen Zeitung. Bei den 60- bis 69-Jährigen lesen 42% die Krone und bei den über 70 Jährigen sind es knapp 41%. Die Gratiszeitung Heute ist vor allem bei den 30- bis 39-Jährigen mit 15% Reichweite am beliebtesten.

Die beliebteste klassische Qualitätszeitung bei den unter 30-Jährigen ist Der Standard mit Reichweiten zwischen 6,2% (14- bis 19-Jährige) und 6,6% (20- bis 29-Jährige). Die Presse ist bei den über 70-Jährigen mit 6,1% Reichweite beliebter als Der Standard (4,4%).

In Wien überflügelt die Gratiszeitung Heute mit einer Reichweite von 32,3% die Kronen Zeitung (26,8%) und ist somit die beliebteste Tageszeitung in der Bundeshauptstadt. In Wien erreichen die drei Boulevardzeitungen Heute, Krone und Österreich (19%) in Summe somit fast 1,2 Mio. tägliche Publikumskontakte. Aber auch die Qualitätsblätter Der Standard und Die Presse erreichen in Wien mit 10,8% bzw. 7,1% überdurchschnittliche Reichweiten, ebenso wie der Kurier (15,3%).

In Niederösterreich liegt die Kronen Zeitung mit 32,7% Reichweite auf Platz 1 der Tageszeitungen, gefolgt von Heute 19,2% und dem Kurier mit 16,6%. Im Burgenland nimmt die Kronen Zeitung am Tageszeitungsmarkt ebenfalls die führende Stellung mit einer Reichweite von 47,6% ein, gefolgt vom Kurier mit 15,8%.

Die Steiermark wird von der Kleinen Zeitung mit einer Reichweite von knapp 51,3% dominiert. Mehr als die Hälfte der erwachsenen SteirerInnen lesen somit täglich die Kleine Zeitung. Auf Platz 2 folgt die Kronen Zeitung mit einer Reichweite von 35,9%.

In Oberösterreich liegt die Kronen Zeitung mit 35,8% Reichweite vor den Oberösterreichischen Nachrichten mit 28,2% auf Platz 1.

In Salzburg liegen Salzburger Nachrichten (35,4 Prozent) und Kronen Zeitung (33,9%) Kopf-an-Kopf in Front. In Tirol dominiert die Tiroler Tageszeitung (42,9% Reichweite) gemeinsam mit der Kronen Zeitung (27,8%) den TageszeitungsleserInnen-Markt.

Vorarlberg ist bei den Lesegewohnheiten in Bezug auf Tageszeitungen sehr regional geprägt. Dort liegen die Vorarlberger Nachrichten mit 49,3% Reichweite an der Spitze, gefolgt von der Neuen Vorarlberger Tageszeitung mit 10,7%. Die Kronen Zeitung ist die nächst erfolgreiche Tageszeitung mit nur mehr 6,2% Reichweite im Ländle. Vorarlberg ist jenes Bundesland mit der geringsten Tageszeitungsnutzung in Österreich (61,2%)

zur Studie

zurück