Wer sich im Kreis dreht, kommt voran!

COMMPASS 360° Kommunikations-Controlling kann nach den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen der jeweiligen Unternehmenskommunikation auf allen Ebenen der internen Kommunikation, der PR & Öffentlichkeitsarbeit, aber auch im Marketing (Marketing-Controlling) und Sponsoring (Sponsoring-Controlling) eingesetzt werden. Folgende zentrale Fragestellungen können damit beantwortet werden:

Welche Ressourcen werden wie effizient eingesetzt?
Werden die gewünschten Inhalte vermittelt und publiziert?
Was nehmen die angesprochenen Stakeholder-Gruppen wie wahr?
Welchen Beitrag liefert die Kommunikation zur Wertsteigerung des Unternehmens, der Marke, der Produkte?

COMMPASS Institut für Kommunikations-Controlling - 360° LOGIK

Das COMMPASS 360° Kommunikations-Controlling bietet ein umfassendes Monitoring- und Analyse-System zur Unternehmens-Kommunikation. Dies kann sich sowohl auf die externe Kommunikation (Medienarbeit, Social Media Relations) als auch auf die interne Kommunikation beziehen. So steigert erfolgreiche interne Kommunikation etwa die MitarbeiterInnenzufriedenheit. Die externe Kommunikation kann nicht nur die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber entscheidend beeinflussen, sondern vor allem das öffentliche Erscheinungsbild und folglich die Reputation des Unternehmens, des Managements, der Produkte und Marken bei den relevanten Stakeholdern.

Das COMMPASS 360° Kommunikations-Controlling kann auf vier Analyse-Ebenen der Kommunikation eingesetzt werden: Input, Output, Outcome und Outflow. Je nach Komplexität, Anforderungen und Bedürfnissen der jeweiligen Unternehmenskommunikation werden die Controlling-Maßnahmen zur Evaluation individuell abgestimmt und ausgewählt.

Kommunikations-Controlling kann dabei als laufende Leistungsdiagnostik ebenso angewandt werden wie event- oder maßnahmenbezogen als Kampagnen-Begleitung in PR, Werbung und Sponsoring oder in der Krisen- und Change-Kommunikation.

Input

Das Controlling des Kommunikations-Inputs beantwortet die Frage, welche Ressourcen wie effizient eingesetzt werden. Dazu zählen Analysen des Personaleinsatzes, des finanziellen Aufwandes oder der JournalistInnen-Kontakte.

Instrumente: Ressourcen-Analyse, JournalistInnen-Befragungen.

Output

Die Analyse des Kommunikations-Outputs beantwortet die Frage, ob die gewünschten Inhalte der internen Kommunikation und der PR vermittelt und anschließend auch publiziert werden. Dazu zählen Analysen der Presseaktivitäten, der Medienpräsenz und -reichweite, des Social Media Auftritts, der medialen Reputation, der medialen Themen- und Argumentationslandschaft sowie die Erhebung des PR-Impacts auf die Berichterstattung oder die Analyse der MitarbeiterInnen-Medien.

Instrumente: Input-Output-Analysen, Medienresonanz-Analysen, Netzwerk-Analysen, Social Media-Analysen, Werbeäquivalenz-Analysen, PR-Impact-Analysen.

Outcome

Die Analyse des Kommunikations-Outputs beschäftigt sich mit der Frage, was von den angesprochenen Stakeholder-Gruppen wahrgenommen wird und wie es bewertet wird. Dazu zählen Analysen der Wahrnehmung, des Wissens und der Einstellungen von Stakeholdern und MitarbeiterInnen zu den verbreiteten Kommunikations-Botschaften.

Instrumente: Stakeholder-Befragungen, MitarbeiterInnen-Befragungen, Social Media Influencer-Analysen, Strukturgleichungsmodelle.

Outflow

Das Controlling des Kommunikations-Outflows bezieht sich auf die Wertschöpfung, die durch MitarbeiterInnenkommunikation und PR im Unternehmen erzielt wird. Es geht also darum zu beantworten, welchen Beitrag die Kommunikation zur Wertsteigerung des Unternehmens, der Marke oder der Produkte liefert. Dazu zählen Analysen des Einflusses der Kommunikation auf strategische Zielgrößen (z.B. Bekanntheit, Clickraten) oder auf betriebswirtschaftliche Zielgrößen (z.B. Umsatz).

Instrumente: Wirkungsanalysen, Regressionsanalysen, Time-Series-Analysen.

COMMPASS 360° Kommunikations-Controlling:

Professionelle Leistungsdiagnostik anwenden

  • Stärken-Schwächen-Profile erarbeiten
  • die Werbeäquivalenz der PR-Arbeit ermitteln
  • Zielgruppen-Diagnostik anwenden
  • eine ganzheitliche Controlling-Lösung zur Verfügung haben
  • “alles aus einer Hand” bekommen
  • integrierte Instrumente & Lösungen anwenden
  • bedarfsorientierte Tools & Maßnahmen einsetzen

Nicht jede Controllingmaßnahme ist für jede Art der Unternehmens-Kommunikation sinnvoll. Sie bekommen von uns nur, was für Sie relevant ist.

COMMPASS
Institut für Kommunikations-Controlling e.U.

Schöpfstraße 9 / 1.Stock
A-6020 Innsbruck
Tel: +43 (0) 512 / 20 90 79
E-mail: office@commpass.at
Web: www.commpass.at